Kandidierende Gemeinderatswahl

GEMEINSAM FÜR REMSHALDEN
Sozial | Konzeptionell | Konsequent | Nachhaltig

Hier finden Sie unser Programm zur Gemeinderatswahl.

Harald Bay

Mein Motto für Remshalden:
„Mit Sachverstand, klaren Konzepten und Stehvermögen für eine lebenswerte Zukunft Remshaldens.“

Persönliche Angaben:
Studiendirektor i. R., 66 Jahre, ev., verh., 2 erw. Kinder, 4 Enkelkinder. Gemeinderat seit 1989, Fraktionsvorsitzender, Mitglied des Ältestenrates, des Planungsausschusses und der Verkehrskommission, stv. Mitglied des Technischen Ausschusses, stv. ehrenamtl. Bürgermeister 
(2004-2009), Mitglied des Gutachterausschusses (1992 - 2019).

Politische Schwerpunkte:
Finanzen, Städtebau, nachhaltige Entwicklung, Soziales

Mein Engagement:
SVR, SPD, BUND, HV Buoch, Museumsverein, OGV, Gründungsmitglied Förderverein Pflegeheim, Partnerschaftskomitee und Hilfsfonds

 

Jana Magdalena Deiß

Mein Motto für Remshalden:
„Keiner darf verloren gehen - jung und alt gemeinsam in Remshalden.“

Persönliche Angaben:
Ich bin Lehrerin an einem Gymnasium, 32 Jahre alt und lebe 
gemeinsam mit meinem Partner und unserem Hund in Geradstetten.

Politische Schwerpunkte:
Meine Vision: Guter Lebensraum für alle. Dies schließt die Chancengerechtigkeit für alle jungen Menschen sowie die Schaffung eines guten Miteinanders von jung und alt mit ein. Die Unterstützung der regionalen Vereine und Bürgerinitiativen sowie der Anliegen der Bürgerinnen und Bürger, die sich für ihre Heimat engagieren, ist ebenfalls ein unverzichtbarerer Beitrag zur Förderung des sozialen Zusammenhaltes.

Folgende Ziele möchte ich dabei herausstellen:
- Förderung des generationengerechten und bezahlbaren Wohnens.
- Unterstützung regionaler Bildungsprojekte und der Gründung eines 
Jugendgemeinderates.
- Förderung des saisonalen und regionalen Anbaus sowie der nachhaltige Schutz des gesunden und natürlichen Lebensraumes.
 
- Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs.

Mein Engagement:
SPD, GEW, schulische und außerschulische politische Bildung, Tierschutz

 

Armin Wiesner

Mein Motto für Remshalden:
„Mit viel Herz und Verstand möchte ich unsere bisher so erfolgreiche Arbeit fortführen, um die anstehenden Projekte nachhaltig und damit für kommende Generationen mit zu planen, zu gestalten und umzusetzen.“

Persönliche Angaben: 
Fachoberlehrer, Bereichsleiter Technik an der Realschule Remshalden, Sicherheitsbeauftragter. 
56 Jahre, kath., verh., 2 erwachsene Söhne, Hobbys: Garten, Wandern, Ski, Bienen, Heimwerken. Gemeinderat seit 2004, Techn.Ausschuss, Planungsausschuss, Verkehrskommission.

Politische Schwerpunkte:
Bildung und Betreuung, offene Kinder- und Jugendarbeit, Sport- und Vereinsförderung, Umwelt und Naturschutz.

Mein Engagement:
Mitgliedschaften: SPD, SVR-Handball, Hilfsfonds, DRK, Partnerschaftskomitee, Förderverein der Realschule, Förderverein Pflegeheim und „Handball Fördern“. Schöffe am Landgericht Stuttgart.

 

Michaela Weber

Mein Motto für Remshalden:
„Vereinbarkeit von Beruf und Familie darf nicht nur vom Arbeitgeber gestützt werden, sondern muss auch von der Gemeinde sichergestellt sein. Das heißt sichere Kinderbetreuungsplätze in Kindergärten und Schulen.“

Persönliche Angaben:
Verheiratet, ein Kind, Berufstätig

Politische Schwerpunkte:
Familienpolitik, Bildung und Soziales

Mein Engagement:
SPD Mitglied und IGM Mitglied

 

André Thumm

Mein Motto für Remshalden:
„Wofür ich kandidiere: kostenfreie Kitas, konsequente Beteiligung von Jugendlichen, mehr bezahlbare Wohnungen und Stärkung des Ehrenamts!“

Persönliche Angaben:
Student (Soziale Arbeit), 24 Jahre, evangelisch, ledig

Politische Schwerpunkte:
Förderung des ehrenamtlichen Engagements, Jugendbeteiligung, kostenlose Bildung, Sozialpolitik

Mein Engagement:
stellv. Vorsitzender SPD Remshalden, Kassier DRK Remshalden, Jusos Rems-Murr, Zusammen gegen Rechts Rems-Murr, take Stuttgart, Forum Demokratische Linke 21, ver.di

 

Sandra Gaupp

Mein Motto für Remshalden:
„Mit Herz und Verstand aktiv mitgestalten statt passiv meckern.“

Persönliche Angaben:
Ich bin 46 Jahre alt und wohne fast mein ganzes Leben durchgehend in Remshalden. Mein Mann und ich haben drei Kinder (20, 17 und 14 Jahre alt). Im Gemeinderat war ich von 2009-2014. Von Beruf bin ich Erzieherin und arbeite in einem Kindergarten in Weinstadt. Ich bin parteilos, stehe der SPD jedoch sehr nahe. Gerne pflege ich meine Streuobstwiesen und versuche die Tradition des Brotbackens im kommunalen Backhäusle aufrecht zu erhalten.

Politische Schwerpunkte:
Kinder und Familien, Migration und Intergration (Sprachcafe bzw. Frühstückstreff), Senioren und Barrierefreiheit, Natur und Wohnraum, Ökologie und Ökonomie, Vergangenes nicht vergessen und Zukunft gestalten, Städtepartnerschaft - Freunde in Europa

Mein Engagement:
Über 9 Jahre habe ich das Sprachcafe geleitet, das mittlerweile ein Frühstückstreff ist. In meiner Freizeit organisiere ich Konzerte (2x Esther Bejarano) und bringe mich ein wo ich kann. Ich bin Mitglied in folgenden Vereinen (Vereinigungen): Ak Asyl (aktiv), Partnerschafstkomitee, Elternbeirat RG Weinstadt, Heimatsucher e.V., BUND, Hilfsfonds e.V., Aufbruch e.V., Greenpeace und UNICEF

 

Peter Schmelzer

Mein Motto für Remshalden:
„Bewahrung von Werten in unserer Kultur für nachfolgende Generationen“

Persönliche Angaben:
Polizeibeamter im Ruhestand; 62 Jahre, ev., verh., 4 Kinder, 1 Enkelkind

Politische Schwerpunkte: 
Kinder, Jugend und Senioren

Mein Engagement:
SPD OV Vorsitzender, CVJM Geradstetten, KAB Remshalden, OGV Geradstetten, Gewerkschaft der Polizei

 

Barbara Schraml (geb. Schweitzer)

Mein Motto für Remshalden:
„Mit frischem Wind Remshalden für Jung und Alt gestalten.“

Persönliche Angaben:
32 Jahre, verheiratet, 1 Kind, wohnhaft in Rohrbronn, aufgewachsen in Grunbach, Dozentin an einer Fachschule für Sozialpädagogik, evangelisch

Politische Schwerpunkte:
Stärkung der Interessen von Kindern, Jugendlichen und Familien; Vereinbarkeit von Familie und Beruf; Remshalden als Wohn- und Lebensort gestalten; Bürgerschaftliches Engagement stärken

Mein Engagement:
Vorsitzende des Hilfsfonds für Remshaldener Bürger

 

Marcel Kunadt

Mein Motto für Remshalden:
„Remshalden braucht den Geist der Jugend“

Persönliche Angaben:
gelernter Galvaniseur, 24 Jahre, ledig, zurzeit Schüler

Politische Schwerpunkte:
Zur Gestaltung Remshaldens ist eine umfangreiche Beteiligung der Jugend zwingend notwendig. Die Jugend das Recht, über ihr zukünftiges Zuhause mitzubestimmen. Des Weiteren halte ich es für wichtig, die Kommunikation und Begegnung verschiedener Generationen zu fördern, da beide voneinander profitieren.

Mein Engagement:
SPD Remshalden, Jusos

 

Tanja Wörner

Mein Motto für Remshalden:
„Besondere Berücksichtigung der Belange unserer älteren und behinderten Mitbürger*innen und damit den Erhalt der Lebensqualität.“

Persönliche Angaben:
Versicherungskauffrau, 45 Jahre, ledig

Politische Schwerpunkte:
Soziales, Umwelt und Senioren

Mein Engagement:
Hilfsfonds für Remshaldener Bürger e.V., Theaterbrettle Plüderhausen

 

Adedamola Onipede

Mein Motto für Remshalden:
„Gemeinsam für Remshalden gestalten.“

Persönliche Angaben:
Informatiker, 44 Jahre, Verheiratet, 3 Kinder, Evangelisch

Politische Schwerpunkte:
Digitalisierung, Soziales, Gesundheit und Sport, Umwelt, Jugend und Senioren, Integration

Mein Engagement:
Kirchengemeinderat Hebsack-Rohrbronn, Afrikanischer Verein Stuttgart

 

Vera Steybe

Mein Motto für Remshalden:
„Remshalden miteinander und füreinander gestalten.“

Persönliche Angaben:
Realschullehrerin, 29 Jahre, evangelisch, ledig

Politische Schwerpunkte:
Bildung und Erziehung, Jugend, Remshalden als Lebensraum für Jung und Alt

 

Thorsten Muth

Mein Motto für Remshalden:
„In Europa zuhause – für ein weltoffenes Remshalden“

Persönliche Angaben:
Religionswissenschaftler und selbstständiger Reiseveranstalter, 28 Jahre, evangelisch

Politische Schwerpunkte:
Soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit, für gesellschaftlichen Zusammenhalt und gegen rechte Gewalt.

Mein Engagement:
Mitglied in Museumsverein, HGV und CVJM Geradstetten

 

Patricia Beck

Mein Motto für Remshalden:
„Remshalden als attraktiven Wohn- und Lebensort gestalten“

Persönliche Angaben:
32 Jahre, Realschullehererin

Politische Schwerpunkte:
Bezahlbarer Wohnraum für alle, Remshaldener Mitte, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Stärkung und Ausbau des Einzelhandels

Mein Engagement:
Beisitzerin im Vorstand des Vereins Hilfsfonds für Remshaldener Bürger e.V.

 

Fabian Wenzel

Mein Motto für Remshalden:
„Anpacken und Helfen wo es geht!“

Persönliche Angaben:
Lehrer für kath. Religion und Geschichte, 32 Jahre, katholisch

Politische Schwerpunkte:
Mich interessieren besonders die Bereiche Jugend, Sport und die  Zusammenarbeit mit den Kirchen.

Mein Engagement:
Sportabteilung CVJM

 

Carmen Schmelzer

Mein Motto für Remshalden:
„Leben in Remshalden zukunftsorientiert, gemeinschaftlich und attraktiv gestalten“

Persönliche Angaben:
Auszubildende Fahrzeugsattlerin, 20 Jahre, evangelisch, ledig

Politische Schwerpunkte:
Freizeitgestaltung für Jung und Alt, Schaffung bezahlbaren Wohnraumes

Mein Engagement:
Mitglied und Jugendleiterin der Abteilung Turnen in der SVR

 

Felix Rolf Boßner

Mein Motto für Remshalden:
„Remshalden gemeinsam für die Zukunft rüsten“

Persönliche Angaben:
Masterstudent der Politik- und Verwaltungswissenschaft, ev., ledig

Politische Schwerpunkte:
Digitalpolitik, Bürgerbeteiligung und -dialog, Städtebau, Jugend und Soziales

 

Birgita Frey

Mein Motto für Remshalden:
„Gemeinsam für ein lebenswertes Remshalden“

Persönliche Angaben:
Ich lebe seit 36 Jahren in Rohrbronn, bin Oberstudienrätin im Ruhestand,
 69 Jahre alt, evangelisch, ein verheirateter Sohn.

Politische Schwerpunkte:
Ich möchte dazu beitragen, das Gewicht der kleinen Teilorte von  Remshalden zu stärken und ihre regelmäßige Anbindung im öffentlichen Nahverkehrsnetz zu sichern.

Mein Engagement:
Ich bin Kassiererin des SPD OV Remshalden. Seit 1980 arbeite ich aktiv im elmundo, dem Weltladen in Schorndorf mit. Ich bin Mitorganisatorin des Feierabendkreises für Senioren in Rohrbronn. Mitgliedschaften: Sportgemeinschaft Rohrbronn, Dorfgemeinschaft Rohrbronn, Bädlesverein - wo ich im Sommer regelmäßig Aufsicht mache.

 

Rainer Gaag

Mein Motto für Remshalden:
„Zukunft gestalten für Kinder, Jugendliche und Familien“

Persönliche Angaben:
Diplom Pädagoge, Geschäftsführer Berufsbildungswerk Waiblingen i.R., 68 Jahre, verheiratet, 5 Enkelkinder

Politische Schwerpunkte:
Kinder und Jugendliche, Bildung und Erziehung, Wohnen für Jung und Alt, Natur und Umwelt

Mein Engagement:
SPD, Lesepate Grundschule Grunbach, Vorstandsmitglied (Schatzmeister) Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Schorndorf/ Waiblingen

 

Michael Neumahr

Mein Motto für Remshalden:
„Mehr Gerechtigkeit durch gute Wirtschaft !!! Die europäischen und internationalen Herausforderungen sind so groß geworden, dass ich die lokalen Unternehmen unterstützen möchte, um dadurch wieder mehr soziale Projekte zu fördern.“

Persönliche Angaben:
Finanzfachmann, 53 Jahre , evangelisch, ledig mit Freundin

Politische Schwerpunkte:
Digitalisierung, Glasfaserkabel überall, 5 G Netz, Ausbau der erneuerbaren Energien so schnell wie möglich weg von der Atomkraft, Ehrenamt besser würdigen, einen schönen Dorfplatz in Buoch verwirklichen

Mein Engagement:
evangelischer Kirchengemeinderat in Buoch, Heimatverein + Gesangsverein in Buoch, Wandern, Skifahren, Tanzen

 

Ferdinand Frey

Mein Motto für Remshalden:
„engagieren und mitgestalten“

Persönliche Angaben:
Techn. Vertrieb von Investitionsgütern, 37 Jahre, verheiratet, 1 Sohn

Politische Schwerpunkte:
Nachvollziehbare und nachhaltige Entscheidungen treffen, die die Bürgerschaft im täglichen Leben betreffen.

Mein Engagement:
Mitglied bei der SV Remshalden, Abtl. Handball

 

Tobias Kurz

Mein Motto für Remshalden:
„Mit den Bürgern - für die Bürger“

Persönliche Angaben:
Sozialversicherungsfachangestellter, 30 Jahre, evangelisch, verheiratet, 2 Kinder

Politische Schwerpunkte:
Familie, Schule und Bildung, Unterstützung von Vereinen und Ehrenamt,  Förderung der Bildung - attraktive Angebote für Jugendliche und Familien

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten der SPD

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:8
Online:1